Hitachi Power Tools Europe setzt ein Zeichen!

Hitachi Power Tools Europe GmbH spendet € 3.000,- an den WEISSEN RING

Okt 2015

Wie würden Sie sich verhalten, wenn Sie Menschen in Notsituationen sehen? Beispielsweise wenn eine Frau oder ein Kind in der Öffentlichkeit bedrängt und belästigt werden, wenn ein Mensch mit Migrationshintergrund öffentlich beschimpft, diskriminiert, bespuckt wird oder wenn eine Seniorin überrumpelt und ausgeraubt wird?
Sie hätten den Mut sich einzumischen, ohne Eigennutzen zu helfen und sich spontan, direkt und aktiv in dieser Situation für das Kriminalitätsopfer einzusetzen?! Dann gehören Sie zu den Menschen, denen das Wort „Zivilcourage“ nicht fremd ist, und sind für das Opfer ein Held.

Dass in jedem von uns ein Held stecken kann, darauf hat Hitachi Power Tools Europe GmbH, ansässig in Willich, seine Kunden in einer achtwöchigen Aktion aufmerksam gemacht. In diesem Zeitraum steckten Hitachi und seine Kunden gemeinsam mit den häkelhelden Tim und Carsten „unter einer Mütze“.

Die häkelhelden, Tim und Carsten, sind zwei Polizisten aus NRW, die mit ihren Häkel­mützen ein Projekt gefunden haben, sich sozial zu engagieren. Die Idee des Projekts besteht darin, mit jeder verkauften Mütze den WEISSEN RING, eine bundes­weit tätige Organisation zum Opferschutz, finanziell zu unterstützen. Das Projekt begann im Mai 2012 und in der Zwischenzeit sind Tim und Carsten selbst zu Botschaftern des WEISSEN RINGS ernannt worden.

Die Entscheidung die häkelhelden bei ihrem Projekt zu unterstützen, war relativ schnell gefallen. „Wir haben ein Projekt gesucht, das zum einen den regionalen Bezug hat, zum anderen aber auch etwas unterstützt, das uns alle angeht. Und jeder von uns kann zum Opfer werden“, so Julia Brüren, Marketingmitarbeiterin bei Hitachi. „Zudem ist das Projekt eine wirklich gelungene, coole und runde Sache. Polizisten, die mit Häftlingen Mützen häkeln, um diese zu resozialisieren, und diese wiederum mit einem Teilerlös der gehäkelten Mützen den Opfern helfen, das kann man nicht genug unterstützen“, erklärt Brüren weiter. „Wir freuen uns, dass unsere Kunden dem Aufruf gefolgt sind und gemeinsam mit uns ein Zeichen gegen Kriminalität setzen. Aus dem Erlös der Aktionsgeräte mit „Hitachi häkelhelden Mütze“ sowie einer Aufstockung seitens Hitachi können wir nun insgesamt 3.000 Euro an den WEISSEN RING spenden, um so Kriminalitätsopfern zu helfen“, freut sich Vertriebsleiter Klaus Jourdan.

Der stellvertretende Vorsitzende des Landesverbands NRW/Rheinland des WEISSEN RINGS, Karl-Heinz Schayen, freut sich sehr über die Spende und weist darauf hin, dass sich der WEISSE RING weitestgehend ohne staatliche Hilfe finanziert und daher jede Zuwendung hoch willkommen ist. „Unser ehrenamtliches Engagement lässt sich nicht allein durch die Mitgliedsbeiträge bewerkstelligen. Der WEISSE RING achtet auch darauf, die Verwaltungskosten auf ein Minimum zu reduzieren, sodass der überwiegende Teil der Spendengelder direkt den Opfern von Kriminalität zugutekommen kann“, erklärt Schayen.

Zuwendungen für den Verein werden vielfältig eingesetzt, beispielsweise als direkte materielle Hilfeleistung für das Opfer zur Überbrückung von Tatfolgen oder zur Bereitstellung von Hilfeschecks für anwaltliche Erstberatungen und rechtsmedizinische Untersuchungen. Neben der Vermittlung von materiellen Hilfen leisten die ehrenamtlichen, professionell ausgebildeten Mitarbeiter des WEISSEN RINGS aber auch menschlichen Beistand. Sie begleiten bei Gängen zu Behörden und Gerichten und stehen Menschen in Notlagen stets zur Seite.

Der einzige Grund nicht zu helfen ist, in einer Situation selbst Opfer zu sein.

Zum Seitenanfang